Apfel Kuchen mit Cashew Frosting

„Saftiger Apfelkuchen, noch restwarm mit kühlem Cashew-Frosting ein extra feiner, zuckerfreier Genuss.“

glutenreduziert, zuckerfrei Für eine kleine Kastenform 35 Minuten

Zutaten


  • 150 g Dinkelfeinmehl
  • 50 g Maismehl
  • 1 P. Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Steinsalz
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Agavendicksaft
  • 100 ml Sojacuisine (oder Hafercuisine)
  • Ca. 50 ml Sonnenblumen Brat- und Backöl
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 1 großer Apfel

Für das Frosting:

  • 1 Handvoll Cashewkerne, mind. 2 Stunden eingeweicht
  • 50 ml Hafer- oder Mandeldrink
  • ½ TL Zimt
  • Zimt zum Bestreuen

Zubereitung


1. Alle trockenen Zutaten von Mehl bis Zimt in einer Rührschüssel gut vermischen.

2. Den Apfel vierteln, vom Kerngehäuse befreien und samt Schale in 1 cm Würfel schneiden.

3. Die Cashew-Kerne mit einem Messer grob zerhacken.

4. Eine kleine Kastenform mit einem Schwamm innen anfeuchten und mit Backpapier auslegen.

5. Nun den Agavendicksaft und die Pflanzencuisine einrühren, zum Schluss das Sonnenblumenöl dazu gießen und nur so lange rühren, bis keine Mehlreste mehr zu sehen sind.

6. Den gewürfelten Apfel und die Cashews locker unterheben.

7. Den Teig ohne viel zusammen zu pressen locker in die Backform streichen.

8. Ins kalte Backrohr auf der mittleren Schiene bei Ober-/Unterhitze und 165 Grad ca. 40 Minuten backen.

9. Aus dem Backrohr nehmen, vorsichtig auf ein Kuchengitter heben, das Backpapier rundherum ablösen und abkühlen lassen.

10. Für das Frosting die zuvor eingeweichten Cashewkerne abseihen, mit frischem Wasser abspülen und mit dem Hafer- oder Mandeldrink und Zimt gemeinsam im Mixbecher eines Blenders cremig zermusen.

11. Kurz vor dem Servieren das Cashew-Frosting über den noch rest-warmen Kuchen gießen, mit Zimt bestreuen und genießen.


Veggi Mäggis Tipps


  • Noch vollwertiger wird der Kuchen mit Dinkel-Vollkornmehl. Dann muss der Anteil der Pflanzencuisine aber erhöht werden, sodass eine gut rührbare Masse entsteht.
  • Super fein schmeckt der Apfelkuchen auch mit Mandeln, Haselnüssen oder Pistazien… auch mit dem Frosting dann ein bisschen mit anderen Nüssen experimentieren, das einweichen und danach abseihen und abwaschen bleibt gleich.


Noch mehr vegane Rezept-Ideen aus meiner Küche, findest du in meinem lebendigen Kochbuch!


Apfel Kuchen mit Cashew Frosting

„Saftiger Apfelkuchen, noch restwarm mit kühlem Cashew-Frosting ein extra feiner, zuckerfreier Genuss.“

glutenreduziert, zuckerfrei Für eine kleine Kastenform 35 Minuten


Zutaten


  • 150 g Dinkelfeinmehl
  • 50 g Maismehl
  • 1 P. Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Steinsalz
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Agavendicksaft
  • 100 ml Sojacuisine (oder Hafercuisine)
  • Ca. 50 ml Sonnenblumen Brat- und Backöl
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 1 großer Apfel
Für das Frosting:

  • 1 Handvoll Cashewkerne, mind. 2 Stunden eingeweicht
  • 50 ml Hafer- oder Mandeldrink
  • ½ TL Zimt
  • Zimt zum Bestreuen

Zubereitung


1. Alle trockenen Zutaten von Mehl bis Zimt in einer Rührschüssel gut vermischen.

2. Den Apfel vierteln, vom Kerngehäuse befreien und samt Schale in 1 cm Würfel schneiden.

3. Die Cashew-Kerne mit einem Messer grob zerhacken.

4. Eine kleine Kastenform mit einem Schwamm innen anfeuchten und mit Backpapier auslegen.

5. Nun den Agavendicksaft und die Pflanzencuisine einrühren, zum Schluss das Sonnenblumenöl dazu gießen und nur so lange rühren, bis keine Mehlreste mehr zu sehen sind.

6. Den gewürfelten Apfel und die Cashews locker unterheben.

7. Den Teig ohne viel zusammen zu pressen locker in die Backform streichen.

8. Ins kalte Backrohr auf der mittleren Schiene bei Ober-/Unterhitze und 165 Grad ca. 40 Minuten backen.

9. Aus dem Backrohr nehmen, vorsichtig auf ein Kuchengitter heben, das Backpapier rundherum ablösen und abkühlen lassen.

10. Für das Frosting die zuvor eingeweichten Cashewkerne abseihen, mit frischem Wasser abspülen und mit dem Hafer- oder Mandeldrink und Zimt gemeinsam im Mixbecher eines Blenders cremig zermusen.

11. Kurz vor dem Servieren das Cashew-Frosting über den noch rest-warmen Kuchen gießen, mit Zimt bestreuen und genießen.


Veggi Mäggis Tipps


  • Noch vollwertiger wird der Kuchen mit Dinkel-Vollkornmehl. Dann muss der Anteil der Pflanzencuisine aber erhöht werden, sodass eine gut rührbare Masse entsteht.
  • Super fein schmeckt der Apfelkuchen auch mit Mandeln, Haselnüssen oder Pistazien… auch mit dem Frosting dann ein bisschen mit anderen Nüssen experimentieren, das einweichen und danach abseihen und abwaschen bleibt gleich.


Noch mehr vegane Rezept-Ideen aus meiner Küche, findest du in meinem lebendigen Kochbuch!