Apfelstrudel mit Vanillesauce

 
Rezeptfoto Apfel Strudel mit Vanillesauce


Wenn sich der Duft von warmen Äpfeln mit dem von Vanille trifft, dann entstehen im Kopf die schönsten Bilder von gemütlicher Jause beim Ofen und Zusammensitzen mit Freunden oder mit der Oma.

zuckerfrei

Für 2 Personen
Dauer 30 Minuten

>>> zur Zubereitung

Apfelstrudel mit Vanillesauce



Wenn sich der Duft von warmen Äpfeln mit dem von Vanille trifft, dann entstehen im Kopf die schönsten Bilder von gemütlicher Jause beim Ofen und Zusammensitzen mit Freunden oder mit der Oma.

zuckerfrei

Für 2 Personen
Dauer 30 Minuten

Zutaten


  • 1 Packung gezogener Strudelteig (Teigblätter 60 g)
  • 4 – 5 Äpfel (ca. 800 g)
  • 40 g Alsan Bio-Pflanzenbutter
  • 1 TL Zimt
  • 500 ml Hafermilch oder Mandelmilch
  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 2-3 EL Reis-Sirup oder Agavendicksaft

Zubereitung


1. Die Strudelblätterpackung aus dem Kühlschrank nehmen. (normal besteht eine Packung aus 2 ineinander gefalteten Strudelblättern)

2. In einem kleinen Topf die Alsan schmelzen, nicht heiß werden lassen, da sonst der Strudelteig leidet beim Einstreichen!

3. Nun ein Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten und die Teigblätter aus der Verpackung nehmen, auffalten und auf das Tuch legen. Dann das obere Strudelblatt hochheben und auf eine Seite wegklappen.

4. Inzwischen die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien, nicht schälen und grob mit einer Gemüsereibe raffeln.

5. Mit einem Backpinsel das untere Strudelblatt mit der flüssigen Alsan einstreichen, mit beiden Händen vorsichtig das beiseitegelegte Strudelblatt genau auf das erste Blatt legen. Und jetzt dieses obere Teigblatt auch noch mit Alsan bepinseln.

6. Die Apfel-Schnitzel schön auf dem Strudel verteilen und den Zimt gleichmäßig drüber streuen.

7. Nun mit Hilfe des darunterliegenden Geschirrtuches den Apfelstrudel einrollen und mit beiden Händen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

8. Mit Ober-/Unterhitze bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten goldbraun backen (beobachten, dass er nicht zu dunkel wird!)

9. Die Hafermilch in einen Topf gießen und ca. 50 ml davon in einer kleinen Schüssel zurück behalten. Die Milch heiß werden lassen und das Puddingpulver einstweilen mit der kalten Milch im Schüsserl verquirlen.

10. Während dem Aufkochen der Milch mit dem Schneebesen das Puddingpulvergemisch einfließen lassen, auf kleiner Hitze noch ca. 30 Sekunden köcheln und dann vom Herd nehmen. Mit Reissirup abschmecken und warm halten.

11. Den Strudel in Stücke schneiden. In einen tiefen Teller ein wenig Vanillepudding gießen und ein Stück Apfelstrudel draufsetzen und genießen.


Veggi Mäggis Tipps


  • Wer noch eine „Fleißaufgabe“ machen möchte: normal werden unter die rohen Äpfel auf dem Strudelblatt noch in Alsan leicht angeröstete Brösel verteilt, schmeckt dann noch mehr nach „Oma´s Apfelstrudel“, noch dazu wenn ein paar Rosinen oder geschnittene Datteln oder Dörrzwetschken im Strudel zu finden sind. Die Brösel sollten ein wenig auskühlen können, bevor sie auf das Strudelblatt kommen.
  • Statt den Bröseln kann man unter den geriebenen Äpfeln auch Mandelblättchen oder geriebene Mandeln verteilen, schmeckt auch hervorragend.


Veggi Mäggis Tipps


  • Wer noch eine „Fleißaufgabe“ machen möchte: normal werden unter die rohen Äpfel auf dem Strudelblatt noch in Alsan leicht angeröstete Brösel verteilt, schmeckt dann noch mehr nach „Oma´s Apfelstrudel“, noch dazu wenn ein paar Rosinen oder geschnittene Datteln oder Dörrzwetschken im Strudel zu finden sind. Die Brösel sollten ein wenig auskühlen können, bevor sie auf das Strudelblatt kommen.
  • Statt den Bröseln kann man unter den geriebenen Äpfeln auch Mandelblättchen oder geriebene Mandeln verteilen, schmeckt auch hervorragend.