Buchweizen-Brei mit Maroni

Buchweizen Brei mit Maroni

Sooo schnell gekocht und trotzdem extra fein für einen gesunden Start in den Tag oder als leichtes, zuckerfreies Dessert!

glutenfrei

Für 2-3 Personen
Dauer 10 Minuten

Rezept als PDF

Zutaten


  • 500 ml Pflanzenmilch (Soja, Mandel, Cashew, Reis, etc.)
  • 80 g Buchweizenmehl
  • Prise Steinsalz
  • Prise Kardamom
  • 150 g gekochte Maroni, geschält
  • Zimt nach Belieben
  • Reissirup zum Betropfen
  • Minzeblättchen als Deko

Zubereitung


1. Die Pflanzenmilch aufkochen lassen und mit Salz und Kardamom würzen.

2. Mit einem Schneebesen nun das Buchweizenmehl langsam rieselnd einrühren, bei kleinster Hitzezufuhr ca. 2-3 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Dann vom Herd nehmen und ca. 5 Minuten quellen lassen.

3. Die Maroni mit den Fingern in grobe Stücke zerbröckeln.

4. Den Buchweizenbrei in schönen Schüsseln anrichten, mit Maroni und Zimt bestreuen und kurz vor dem Genießen noch mit etwas Reissirup nach Belieben verzieren, mit Minze dekorieren.


Veggi Mäggis Tipp


  • Buchweizen kann man statt in Pflanzenmilch auch einfach nur in Wasser einrühren und einkochen lassen. Dann ist er nicht so gehaltvoll, schmeckt aber mit den Maroni und Reissirup auch sehr gut. Nach dem Quellenlassen ist es auch sehr fein, den Brei noch mit Kokosmilch oder Reiscuisine zu vermischen, dabei weiße Spuren mit einer Gabel durch den Brei ziehen.
  • Statt Maroni schmeckt er auch mit warmen gedünsteten Apfelstücken ganz köstlich, natürlich auch mit deinem persönlichen Lieblingsobst belegt.