Gemüse Palatschinken, überbacken

Zutaten


  • 400 ml Hafer- oder Sojamilch
  • 200 g Dinkel-Kuchenmehl oder anderes feines Mehl
  • 1 Prise Kurkuma
  • ½ TL Kala Namak oder Steinsalz
  • Olivenöl zum Braten der Palatschinken
  • 500-600 g Gemüse (Paprika, Zucchini, Broccoli, Karotten, etc..)
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Prise Steinsalz
  • 100 ml Hafercuisine
  • 2 EL Maisstärke
  • ½ TL Steinsalz
  • Prise Chili
  • ½ TL Curry
  • 1 TL mediterrane Kräuter
  • Frische Kräuter als Deko
  • 2 EL Hefeflocken zum Bestreuen

Zubereitung


1. Aus der Pflanzenmilch und Mehl mit einem Schneebesen einen Palatschinkenteig anrühren, mit Kurkuma und Salz würzen und mindestens 15 Minuten quellen lassen.

2. Inzwischen das Gemüse würfelig oder in Streifen schneiden. In einer guten Pfanne im Olivenöl anbraten, immer wieder umrühren, es soll noch knackig bleiben.

3. Aus der Hafercuisine, Maisstärke und den Gewürzen eine Creme anrühren, diese zum Gemüse gießen, aufkochen und dabei gut umrühren und es dadurch cremig binden. Gleich vom Herd nehmen, da es sonst anbrennt.

4. In einer beschichteten Pfanne mit je einigen Tropfen Olivenöl nacheinander dünne Palatschinken backen. Auf einem Teller warm halten.

5. Das Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

6. Nun jede Palatschinke mit etwas Gemüse-Fülle bestreichen, zusammenrollen und nebeneinander in eine leicht gefettete Auflaufform schichten.

7. Ins Backrohr schieben und ca. 20 Minuten leicht oben bräunen lassen. Vor dem Servieren noch mit Hefeflocken bestreuen und mit gehackten frischen Kräutern verzieren.


Veggi Mäggis Tipp


  • Mit diesem Rezept hast du wieder mal die Möglichkeit, alle Gemüsereste, die so in deinem Kühlschrank zu finden sind, gemeinsam zu verarbeiten. Achte nur auf die verschieden langen Garzeiten, so ist es ratsam, zum Beispiel Karotten oder Kohlrabi schon einige Minuten in der Pfanne anzubraten, bevor Zucchini dazu kommen, die ja in kurzer Zeit weich werden. Auch mit nur einer Gemüsesorte schmecken die Palatschinken prima, zum Beispiel mit Spinat/Mangold gefüllt oder sogar mit gebratenem Weißkraut. Deiner Kreativität und deinen Vorlieben sind da keine Grenzen gesetzt.
  • Damit alle deine Palatschinken auch  Fülle bekommen, zähle kurz die Anzahl ab und teile dann mit einem Kochlöffel auch das Gemüse grob in der Pfanne ein, so werden alle Palatschinken gleichmäßig gefüllt.