Himbeer Vanillecreme-Torte

Himbeer Schoko Torte

Wolltest du immer schon mal eine Torte backen, schöner als vom Konditor? Mit dieser Himbeer-Schoko Torte überrascht du dich und deine Freunde.

Für eine Tortenform mit Durchmesser ca. 22 cm
Dauer 2 Stunden (inkl. Wartezeiten)

Rezept als PDF

Zutaten


Für die Torte:

  • 350 g Dinkelfeinmehl oder Dinkelweißmehl
  • 30 g Maisstärke
  • 160 g Vollrohrzucker
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 P. Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Steinsalz
  • 120 ml Sonnenblumenöl high oleic (Bratöl)
  • 280 ml Sojamilch
  • 1-2 EL Apfelessig
  • 2 EL Mandelmus
  • 3-4 EL Sojacuisine nach Bedarf

Zutaten


Für die Creme:

  • 300 ml Sojamilch
  • 1 P. Puddingpulver Vanille
  • 200 g Bio-Pflanzenmargarine
  • 100 g Staubzucker (aus Rohrzucker)
Deko:

  • 200 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 50 g vegane Kuvertüre
  • 2-3 EL Kakaonibs und Minzeblättchen

Zubereitung


1. In einer großen Rührschüssel alle trockenen Zutaten für den Teig gut miteinander verrühren.

2. Das Öl in einem Messbecher abmessen und mit Sojamilch auf 400 ml auffüllen. Den Apfelessig dazu gießen und mit einer Gabel alles verquirlen.

3. Nun die Milch-Öl Mischung langsam in die Mehlmischung einfließen lassen, dabei ca. 30 Sekunden umrühren.

4. Das Mandelmus unterheben, sollte der Teig noch sehr fest sein, dann etwas Sojacuisine dazu geben. Insgesamt nicht zu lange rühren, er sollte schwer reißend vom Löffel gleiten.

5. Eine runde Backform nur am Boden mit Backpapier auskleiden (rund zuschneiden!), den Teig hinein streichen und ins kalte Backrohr stellen.

6. Die Torte jetzt ca. 30-35 Minuten bei Ober-/Unterhitze und ca. 160 Grad backen lassen. Je nach Backrohr am Ende der Backzeit mit einem Holzspieß vorsichtig in die Mitte stechen. Sie ist fertig, wenn keine Teigreste mehr beim Herausziehen am Stäbchen kleben.

7. Inzwischen aus der Milch mit dem nach Packungsanleitung angerührten Puddingpulver eine Creme kochen, gut durchrühren und beiseite stellen. Sie sollte ganz auf Zimmertemperatur abkühlen.

8. Die Pflanzenmargarine in eine Schüssel geben und ebenfalls bei Zimmertemperatur weich werden lassen.

9. Nachdem Margarine und Pudding in etwa die gleiche Temperatur haben, zuerst mit dem Hand-Mixer den Staubzucker mit der Margarine schaumig rühren.

10. Dann in mehreren Teilmengen nach und nach den Pudding ebenfalls mit dem Handmixer einrühren. Es entsteht eine hell-weiße Vanillecreme, die vor dem Verarbeiten noch 20 Minuten im Kühlschrank anziehen sollte.

11. Sobald die Torte fertig gebacken ist, vom Tortenring lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

12. Die ganz ausgekühlte Torte vorsichtig mit einem großen Brotmesser der Länge nach halbieren.

13. Auf den unteren Tortenboden ca. die Hälfte der Vanillecreme streichen, und die Himbeeren drauf verteilen, 12 Beeren zur Deko zurück halten.

14. Den oberen Tortenboden aufsetzen und die Torte rundherum mit fast der ganzen verbleibenden Vanille-Creme bestreichen (2 EL voll für aufgespritzte Creme-Deko aufheben).

15. Den Rest Pudding-Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, 12 Tupfer aufspritzen und jeweils eine Himbeere draufsetzen.

16. Zum Schluss die Kuvertüre erwärmen und verflüssigen, in ein kleines Plastiksackerl füllen, von diesem eine kleine Ecke abschneiden und mit einer Schoko-Spur die Torte rundherum verzieren, mit den Kakaonibs nach Belieben dekorieren.

17. Die Himbeer-Schoko-Torte bis zum Genuss unbedingt im Kühlschrank oder maximal bis 15 Grad lagern und erst kurz vorher aufschneiden und mit frischen Minzeblättchen verzieren.


Veggi Mäggis Tipps


  • Wer kein Soja verwenden möchte, kann für den Teig stattdessen auch Hafermilch und Hafercuisine verwenden, mit Sojamilch wird jedes Backwerk allerdings am fluffigsten.
  • Bei der Vanillecreme ist es sehr wichtig, dass sowohl Margarine wie auch Pudding annähernd die gleiche Temperatur haben beim Zusammenmixen. Wenn der Pudding noch zu warm ist, kann die Creme gerinnen und sieht dann nicht mehr ansehnlich aus, auch zum Aufstreichen ist sie dann nicht mehr wirklich geeignet.
  • Beim Durchschneiden der Torte sehr vorsichtig hantieren, am besten eine Back-Palette zu Hilfe nehmen, auch beim Wiederaufsetzen des Tortenoberteils mit beiden Händen vorsichtig arbeiten. Sollte die obere Teigplatte trotzdem brechen, so ist das bei dieser Torte kein Problem, da sie durch die Creme ohnehin zusammen hält.
  • Im Sommer muss die Torte wirklich bis zum Genuss gekühlt sein, da durch den Margarine-Anteil die Creme in einer halben Stunde weich wird. Im Kühlschrank sollte die Torte offen stehen können, nicht abdecken, da sich sonst Wassertröpfchen bilden durch die Feuchtigkeit, die sowohl Schokospur als auch Vanille-Creme unansehnlich machen.
  • Als Variation kann man diese Torte auch mit gedämpften Kirschen oder Weichseln anstatt der Himbeeren machen, quasi eine echte Schwarzwälder-Kirsch Torte, wer mag, beträufelt den unteren Tortenboden ein wenig mit gutem Rotwein.