Kokosmilchreis mit Sommerfrüchten

Kokosmilchreis mit Früchten

Saftiger Risottoreis schmeckt gekühlt auch im Sommer köstlich, erst recht mit einem Topping aus frischen Früchten und viiiiel Kokosflocken.

glutenfrei

Für 2 Personen
Dauer 20 Minuten Kochzeit, 3 Stunden Kühlzeit

Rezept als PDF

Zutaten


  • 1 Becher Risottoreis
  • 2 ½ Becher Reis-Drink (oder einfach Wasser)
  • Prise Steinsalz
  • 1 EL Kokosmus
  • 200 ml Reis- oder Hafercuisine
  • 2-3 EL Reissirup oder 1 EL Vollrohrzucker
  • Marillen, Himbeeren, Heidelbeeren, Trauben, Zwetschken, etc.
  • 2-3 EL Kokosflocken

Zubereitung


1. Den Reis und eine Prise Salz in den kochenden Reisdrink (oder einfach nur Wasser oder eine andere Pflanzenmilch) schütten und bei kleinster Hitzezufuhr mit Deckel ca. 20 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und 30 Min. abkühlen.

2. Inzwischen das Obst waschen, wenn nötig entkernen und in kleine Stücke schneiden.

3. Nun das Kokosmus mit der Hafercuisine in den Reis einrühren, mit Reissirup oder Vollrohrzucker süßen und alles in eine schöne Glas- oder Keramikform schütten, die Oberfläche glatt streifen.

4. Zuletzt das Obst in Reihen obenauf verteilen, dazwischen Kokosflocken streuen und im Kühlschrank noch mind. 2 Stunden kühl stellen.


Veggi Mäggis Tipp


  • Wer es noch „kokosnussiger“ mag, gibt statt Hafercuisine ca. 200 ml Kokosmilch unter den ausgekühlten Reis.
  • Dieser Kokosmilchreis kann eigentlich zu jeder Tageszeit genossen werden, er passt zum Sommerfrühstückstisch ebenso wie als Dessert zu Mittag oder gleich als leichtes Abendessen.
  • Und das wär ja nicht die Veggi Mäggi, wenn ich nicht wieder einen Restlverwertungs-Tipp parat hätte: das Ganze funktioniert natürlich auch mit jedem anderen gekochten Reis (egal ob Langkorn-, Vollkornreis), der vom Vortag übrig ist. Ab Punkt 2 genau gleich verarbeiten und genießen!.