Deftiger Ofenerdäpfel mit veganer Käsesauce


Zutaten


  • 1 kg festkochende Erdäpfel
  • 2 EL Olivenöl für die Backform
  • 40 g Pflanzenmargarine
  • 2 gehäufte EL Dinkelmehl (glutenfrei 3 EL Maisstärke)
  • 400 ml Sojamilch oder Hafermilch (gibt’s auch glutenfrei)
  • ½ TL Steinsalz
  • Prise Chili
  • Messerspitze geräuchertes Paprikapulver
  • Messerspitze Kurkuma
  • 2 EL Hefeflocken

Zubereitung


1. Die Erdäpfel unter fließendem Wasser gut abbürsten und abtropfen lassen.

2. Eine Backform mit dem Olivenöl einstreichen.

3. Die Erdäpfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, in die Backform schichten.

4. Nun für 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den Backofen, oben drüber ein Backblech schieben, damit die Erdäpfel nicht austrocknen.

5. In der Zwischenzeit für die vegane Käsesauce in einem Topf die Margarine schmelzen, mit einem Schneebesen das Mehl unterrühren und auf mittlerer Hitze einige Sekunden wenden.

6. Weiters schluckweise unter stetigem Rühren die Milch dazu geben, weiter rühren, bis wieder eine klumpenfreie Masse entstanden ist, erst dann die nächste Milch eingießen.

7. Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, lieber noch 2-3 EL Milch dazu mengen. Jetzt würzen mit Salz, Chili, Kurkuma und dem geräucherten Paprikapulver, zuletzt die Hefeflocken dazu geben und alles mit dem Schneebesen gut verrühren.

8. Jetzt die Backform mit den Erdäpfeln kurz aus dem Rohr nehmen, die Käse-Sauce drüber verteilen und nochmals bei 200 Grad und Heißluft ca. 15 Minuten goldbraun überbacken.


Tipps


  • Zu diesem Erdäpfel-Auflauf passt jeder Rohkost-Salat, am besten allerdings Blattsalat. Mit Bohnensalat wird ein leckeres Eiweiß-Gericht draus und natürlich kann auch gebratenes oder gedünstetes Gemüse dazu gereicht werden.
  • Als Variation kannst du mit dieser Käsesauce auch anderes Ofengemüse lecker überbacken, wie hier zum Beispiel Karotten.
  • Je nachdem ob du Vollkorn- oder normales Mehl verwendest, kann die Flüssigkeitsmenge etwas variieren, gieße jeweils so viel Milch auf, dass eine dickcremige Konsistenz entsteht, die dann beim Überbacken auch so richtig fest und knusprig wird.