Ohne-Hering-Salat

Heringsalat

Selbst wenn man auf Fisch verzichten will, kann man mit diesem Salat trotzdem köstlich (Hering)schmausen!

glutenfrei

Für 2-3 Personen
Dauer ca. 25 Minuten (ohne Erdäpfel-Kochzeit)

Rezept als PDF

Zutaten


  • 750 g gekochte Erdäpfel, festkochende Sorte
  • 1 große Melanzani
  • 1 TL Steinsalz zum Einsalzen
  • 5-6 EL Olivenöl
  • 100 g vegane Mayonnaise
  • 3 EL Sojajoghurt natur
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 3-4 EL frisches Leinöl
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Algenpulver (Braunalge oder Nori Algen in Pulverform)
  • ½ TL Steinsalz
  • Pfeffer nach Belieben
  • 1-2 Essiggurkerl
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 100 g gekochte Erbsen
  • 1 kleiner süß-saurer Apfel (z.B. Topaz)

Zubereitung


1. Die Erdäpfel noch warm schälen und beiseite stellen.

2. Die Melanzani mit einem Sparschäler schälen und der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

3. Dann auf einem Teller fest mit Salz einreiben und einige Minuten ziehen lassen. Danach mit Küchenpapier abtupfen.

4. In einer beschichteten Pfanne im Olivenöl langsam von beiden Seiten bissfest braten und zum Abkühlen heraus heben.

5. In einer großen Schüssel inzwischen die Mayonnaise mit Essig, Öl, Algenpulver, Senf, Joghurt und Salz gut verrühren.

6. Die Erdäpfel in Scheiben hinein schneiden.

7. Apfel, Zwiebel und Gurkerl klein würfeln und mit den gekochten Erbsen ebenfalls unter den Salat mischen.

8. Zuletzt die gebratenen Melanzani in mundgerechte Stücke schneiden und zum Erdäpfel-Salat geben.


Veggi Mäggis Tipp


  • Unbedingt mindestens 2 Stunden im Kühlschrank zugedeckt rasten lassen, damit sich alle Aromen gut miteinander verbinden können. Dazu passt Baguette oder dunkles Schwarzbrot.

Variationen

  • Einen richtig schön rosafarbenen „Ohne Hering-Salat“ bekommst du, wenn du noch ca. 200 g gekochte rote Rüben klein würfelst und gemeinsam mit 1 EL Kren unterrührst.
  • Magst du es ein bisschen exotisch, dann schäle und würfle eine Mango und hebe sie mit dem Saft einer ausgepressten Orange unter den Salat.
  • Und für die, die es eilig haben: statt der gebratenen Melanzani einfach festen Naturtofu in dünne Scheiben schneiden, unter den Erdäpfel-Salat mischen und einige Stunden durchziehen lassen.