Paprika-Pilzpfanne mit Kokos-Reis

PilzpfanneReis

Reis und Kokos sind in der Asia-Küche ein erprobtes Gespann und machen sich auch mit einer pikanten Pilzpfanne kombiniert gleich neue Fans.

glutenfrei

Für 2 Personen
Dauer 35-40 Minuten

Rezept als PDF

Zutaten


  • 1 ½ Tassen Wasser
  • ½ TL Steinsalz
  • 1 Tasse Jasminreis
  • 1 TL Kokosöl
  • 50 ml Kokosmilch oder Kokoscuisine
  • 2-3 EL Kokosflocken
  • 250 g braune Champignons
  • 1 roter Paprika
  • 1 Stange Lauch
  • 3 EL Sesamöl für die Wok-Pfanne
  • ½ TL Steinsalz
  • ½ TL Curry
  • Paprikapulver und Winterheckezwiebel-Röllchen oder Lauch zum Garnieren

Zubereitung


1. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen und den Reis einrieseln lassen. Alles bei geringer Hitzezufuhr ca. 12 Minuten zugedeckt köcheln und dann mindestens 30 Minuten auf der abgeschalteten Herdplatte quellen lassen.

2. Für die Pilzpfanne die Champignons trocken mit einem Messer von Erdresten befreien, halbieren und in Scheiben schneiden.

3. Den Lauch in dünne Ringe und den roten Paprika in Würfel schneiden.

4. ann alles gemeinsam in einer Wok-Pfanne oder tiefen Pfanne im Sesamöl 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Curry würzen und warm halten.

5. Kokosöl, Kokosmilch und –flocken in den warmen Reis rühren und abschmecken, er soll süß-pikant sein.

6. Auf einem Teller - mit Hilfe einer Zylinderform oder einem Schöpfer - den Reis drapieren und rundherum mit dem Pilz-Gemüse garnieren.

7. Obenauf noch Paprikapulver streuen und dünne Röllchen aus Winterheckezwiebel oder Lauch verteilen und servieren, Mahlzeit!


Veggi Mäggis Tipp


  • Eine Wok-Pfanne ist in der Gemüseküche ein oftmals verwendetes Kochgeschirr. Durch die Beschichtung und den hohen Pfannenrand lassen sich große Mengen Gemüse kurz und heiß anbraten und dieses bleibt dadurch knackig und gesund.
  • Bei einem Wok mit Deckel erspart man sich auch gleich einen mittelgroßen Topf, da man da drin auch kochen kann – und sogar beim Servieren macht er auf dem Esstisch eine gute Figur.
  • Übrigens: nur weißer geschälter Reis darf gleich während des Kochens gesalzen werden, Vollkornreis muss zuerst – ca. 30 Minuten – gekocht werden und sollte erst nach dem Ausquellen gesalzen werden, da er sonst hart bleibt. Dafür wiederum eignet sich angesetzte Salzsole besser als das körnige Steinsalz, da sie sich besser mit dem Reis verbindet.