Rotkraut mit Apfel und Zwiebel fermentiert


Zutaten


  • 1 kg Rotkraut
  • 1 großer Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Kümmel
  • 25 g Steinsalz

Zubereitung


1. Das Rotkraut auf einem Krauthobel oder Gemüsereibe fein raffeln, den Apfel und die Zwiebel klein würfeln und das alles in einer großen Schüssel mit dem Kümmel und Salz gut durchmischen und mindestens 2 Stunden stehen lassen.

2. Dann mit den Händen so lange fest durchkneten, bis der rote Saft aus dem Kraut austritt. Meine tollen Fermentier-Gläser, mit kochendem Wasser ausgespült, standen schon bereit, um die Kraut-Mischung mit dem Holzstampfer lagenweise fest ohne Lufteinschlüsse in die Gläser zu pressen. Achtung, nur bis ca. 2-3 cm unter den Rand füllen, oben sollte genug Saft stehen bleiben!

3. Jetzt idealerweise ein Glasgewicht oder einen in kochendem Wasser gereinigten Stein hineinlegen, damit das Kraut immer mit Flüssigkeit bedeckt ist, Deckel aufschrauben und warten… zuerst mal 3 Tage in der Küche, dann mindestens 3-6 Wochen an einem kühleren Ort (nicht Kühlschrank) stehen lassen, bis zum großen Augenblick: das erste Mal kosten!

Tipp


Ist es weich genug und schmeckt es dir, dann ab in den Kühlschrank oder kühlen Keller, dort hält das Glas mindestens 6 Monate (es wird zwar leicht weiter fermentieren, ein bisschen saurer werden, aber hält bei guter Lagerung sogar noch viel länger frisch).

Jetzt kostenlos zum Fermentations-Kongress von Fairment anmelden!